Meine Geheimnisse

Es gibt Dinge, die erzählt man nicht allen.
Gabrieles Geheimnisse

Meine Geheimnisse

 

Es gibt Dinge, die erzählt man nicht allen.

Nur denjenigen, die begreifen, welchen Wert sie haben.

Geheimnisse werden meist hinter vorgehaltener Hand weitergetragen. Ich tue es stattdessen im Film.

Unter dem Siegel der Verschwiegenheit.

 

Vorschau: Der größte Denkfehler meiner Selbstfindung:

 

Der größte Denkfehler meiner Selbstfindung

Wie wird die Welt zu einem besseren Ort?

Diese Frage stellte sich Gabriele Feile jeden Tag – für viele Jahre.

Bis sie eines Tages keine Antwort mehr bekam. Und realisierte: „Das war der größte Denkfehler meiner Selbstfindung.“

Abwicklung erfolgt über Digistore24

Episode eins: Inhalt und Hintergrund

 

Die Suche nach dem Sinn des Lebens treibt alle Menschen um.

Manche mehr, andere weniger.

Manche suchen aktiv, andere lassen finden.

Und andere wollen lieber bei sich ankommen, als ein Leben lang zu suchen.

So war es bei Gabriele Feile. Ihr Drang in die dritte Dimension, in die Höhe, verschaffte ihr schon früh einen atemberaubenden Über-Blick.

Sie flog jedoch viel zu selten.

Und ein Grund dafür war: Sie dachte in die falsche Richtung.

Weil so viele Menschen in diese Richtung dachten, brauchte Gabriele ungewöhnlich lange, um zu realisieren, dass dies ein gravierender Denkfehler war.

Erst als sie endlich zum Schmetterling wurde, im Jahr 2020 war das, änderte sich alles.

In dieser Episode von „Gabrieles Geheimnissen“ erzählt sie von einer aufrüttelnden Erfahrung in einem Hotel, einer Mission, die sie viele Jahre verfolgte und von dem, was Albert Einstein schon wusste:

„Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.“

Teile diese Botschaft mit allen, die sie kennen sollten: