Teile diese Botschaft mit allen, die sie kennen sollten:

Botschaft: Mehr Wohlstand für DICH

 

März 2021 – Planet Erde

Stimmige Musik: Leichtes Gepäck – Silbermond

Ergänzende Bücher: 

Besser leben ohne Plastik – Anneliese Bunk und Nadine Schubert

Das Plastiksparbuch – Smarticular Verlag

Haben oder Sein – Erich Fromm

Slow – Einfach Leben – Brooke McAlary:

Mein Leben in drei Kisten – Anne Weiss

Unsere Welt neu Denken – Maja Göpel

Befreiung vom Überfluss – Nico Paech

Gemeinwohl-Ökonomie – Christian Felber 

Die Kultur der Reparatur – Wolfgang M. Heckl

Kursiv geschriebene Bücher habe ich (noch) nicht gelesen.

Die Bücher empfehle ich meistens über mojoreads.de, die alternative Buchplattform, auf der ich gerne Bücher rezensiere oder ein Mojo gebe. Falls du ein Buch über meine Empfehlung bestellst, erhalte ich kein Geld, aber Punkte.

Du kannst auch mitmachen:

https://mojoreads.de/

 

Hashtags: 

#wohlstand #verzicht #verzichten #botschaft

Willst du üben, wie du zu mehr Wohlstand kommst?

Hier gibt’s die persönlichen Tipps der Mitwirkenden der Botschaft „Mehr Wohlstand für DICH“. Trage dich ein, klicke das passende Kästchen und fang an mit dem Üben:

Was du immer bekommst:

Eine Nachricht am 1. jeden Monats, wenn eine Filmbotschaft fertig ist zum Anschauen.

Was du wissen sollst: du erhältst regelmäßig E-Mail-Botschaften ("Newsletter") und es ist nachvollziehar und wird gespeichert, wann und wie oft du auf Nachrichten und ihre Inhalte klickst. Deine Einwilligung dazu kannst du für zukünftige Kommunikation widerrufen. Mehr dazu hier: Datenschutz

Ursprünglich sollte sich die Botschaft um Verzicht drehen. Zwei Dinge haben das verhindert: erstens, dass du dann womöglich nicht weiterschaust. Und zweitens: weil sich immer wieder herausstellt, dass Verzicht in Wahrheit Wohlstand ist.

Also sprechen wir über Wohlstand. Und darüber, wie du MEHR Wohlstand erreichen kannst.

 

Als ich im Sommer 2020 eine 4-wöchige Reinigungskur machte, bei der ich nur Obst und Gemüse aß – vorzugsweise roh – hörte ich fast ausschließlich bedauernde Aussagen so à la: „Oh, je, du Arme.“ „Wie hältst du das bloß aus?“ und „Das könnte ich nie, nur Grünzeug essen und nicht mal Kaffee trinken.“

 

Ich hielt es aus und genoss es an den meisten Tagen in vollen Zügen. Denn: ich hungerte überhaupt nicht, im Gegenteil ich aß ziemlich viel. Besonders über das Obst freute ich mich, von dem es zu dieser Zeit auch reichlich gab, denn ich hatte Obst viele Jahre lang gemieden – wegen des Zuckers. Für mich war der Speisezettel also jeden Tag voll mit den Früchten der Erde in den unterschiedlichsten Variationen. Ich entdeckte neue Geschmäcker und Rezepte und bin bis heute bei einer sehr Obst- und Gemüselastigen Ernährung geblieben. Weil mir nichts gefehlt hat, ich nicht wirklich auf etwas verzichtet habe und ich mich sehr gesund fühlte und fühle.

 

Als ich die Kur beendete, hatte ich nicht nur komplett meinen Körper entgiftet, ich hatte auch so viel abgenommen (ungeplant aber konsequenter Weise), dass die vorherigen Kritiker:innen neidisch waren.

 

Ich halte den Mund

 

Mir fällt es grunsätzlich leicht, diszipliniert zu sein, wenn ich mich für etwas entschieden habe. Und ich verspüre Glückshormone nicht dann, wenn ich etwas kaufe, sondern dann, wenn ich etwas, das ich habe (neu) zum Leben erwecke. Das kann durch Upcycling sein oder einfach dadurch, dass ich zum Beispiel Papier grundsätzlich zweiseitig beschreibe oder für andere Zwecke nutze. Schließlich war jedes Blatt Papier mal ein Baum.

 

Weil ich selbst ganz häufig höre:

 

„Ja, du kannst das alles machen, aber meine Lebenssituation ist ja ganz anders, also geht das bei mir nicht!“

 

kommen in dieser Botschaft 6 Mitwirkende zu Wort, die anders sind und anders leben als ich und dennoch etwas mit mir gemeinsam haben: sie haben sich dafür entschieden, bewusst zu leben und zu handeln. Und ja: sie verzichten auf etwas, weil sie so zu Wohlstand kommen.

 

Bevor du diese Menschen kennenlernst, habe ich einen Tipp für dich. Schau ihnen in die Augen, während sie sprechen. Und spüre hin, was bei dir währenddessen passiert.

 

Vielen Dank für eure ehrlichen Blickwinkel

 

Claudia Strzelecki, Maximilian Laufer, Rosina Geltinger, Tim Weinert, Ute Schulze, Isabella Maria Weiss

 

Die Brücke zu mehr Wohlstand für dich

Die Mitwirkenden und ich haben ein paar persönliche Tipps gesammelt, um allen, die wollen, zu zeigen wie sie ganz einfach Verzicht üben können und damit mehr Wohlstand erreichen. Den Über-Blick gibt es zum Herunterladen oben auf dieser Seite. Hol ihn dir, du wirst dich wundern.

 

Übrigens: Falls du über jede Botschaft noch schneller informiert sein willst, dann abonniere den YouTube-Kanal:

http://bit.ly/gabrielesbotschaften

 

Schau die Botschaft für mehr Wohlstand für DICH auf YouTube an:

 

Gabriele

Gabriele Feile fliegt und nimmt von dort oben große Zusammenhänge intensiv wahr. Sie sagt, was zu sagen ist und was gehört gehört.

Mehr über Gabriele Feile und ihre Botschaften

 

Die Botschafterin

Die Brückenbauerin

Teile diese Botschaft mit allen, die sie kennen sollten: